Wie spielt man Baccarat?
Die meisten denken, es handelt sich bei Baccarat um ein furchtbar kompliziertes Spiel, dabei ist es sehr einfach und schnell zu lernen und eines der beliebtesten unter den Kartenspielen. Außerdem ist Baccarat perfekt für Anfänger, und in diesem Video wollen wir euch zeigen, wieso.

Zwei Vorteile kristallisieren sich bei Baccarat heraus: zum Einen ist der Hausvorteil der Bank kleiner als etwa bei anderen Casinospielen. Zum anderen gibt es auch keine komplexen Strategien zu erlernen, sondern man kann sich einfach auf ein gewisses Maß an Glück verlassen.

Baccarat: sehr einfach zu lernen
Zu Anfang des Spiels werden zwei Hände ausgeteilt, einmal für den Spieler und einmal für die Bank. Der Spieler wettet nun, welche der zwei Hände gewinnen wird. Der Gewinner ist immer die Hand, die als nächstes an den Wert 9 heran kommt.

Im Video werden wir euch zeigen, welche Karten welchen Wert haben und wie man in Praxisbeispielen an die 9 herankommt. Alle Endergebnisse liegen aber zwischen 0 und 9. Wird ein Wert erreicht, der höher als 10 ist, so werden 10 abgezogen.

Baccarat: auf gut Glück!
Der Dealer übernimmt die ganze Arbeit und man wettet nur darauf, welche Hand gewinnt. Anders als beim Blackjack muss man nicht sagen, ob man passt oder weitere Karten nimmt, sondern der Wert der aufgedeckten Karten bestimmt automatisch, ob noch eine weitere Karte hinzugelegt wird oder nicht. Im Video werden wir das genauer erläutern.

Wie man sehen kann im Video: Baccarat ist ziemlich einfach. Als Spieler muss man nur wissen, wie man Wetten platziert, und schon ist man dabei im Spiel. Die Regeln dafür, wann welche Karten gezogen werden und wann gepasst wird, werden zwar mit der Zeit komplexer. Aber darum muss man sich erstmal nicht kümmern, denn das lernt man nach einigen Runden des aktiven Spiels.

WATCH ON YOUTUBE

6 Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Post comment